Aktuality

[všechny aktuality]
Mladší dorosty s Olympií Hradec Králové

Mladší dorosty s Olympií Hradec Králové

Hráči týmu U17 si na umělé tráve v Chudonicích poradili s Olympií Hradec Králové 0:3, jejich mladší kolegové z U16 podlehli 4:2.
U19 prohrála v Náchodě

U19 prohrála v Náchodě

Našim nejstarším dorostencům se utkání v Náchodě nepovedlo, a odvezli si porážku 4:1, když čestným střelcem byl Kamil Kulhavý ml.
Desetiminutovka zhatila snahu Benešova o body

Desetiminutovka zhatila snahu Benešova o body

Jarní část začala pro fotbalisty Benešova špatně, když v České fotbalové lize padli na hřišti třetího Králova Dvora. O výhře domácích na těžkém, bahnitém terénu, rozhodla desetiminutovka (27. – 37.), v prvním poločase, kde vstřelili všechny tři góly.

Počasí v Benešově

Partneři

Sládek group Město Benešov ČPP Vienna Insurance Group pivovar Ferdinand Umbro FAČR

Der SK Benešov ist ein tschechischer Fußballverein aus der mittelböhmischen Stadt Benešov. Er wurde 1913 als AFK Benešov gegründet. Als FK Švarc Benešov spielte der Verein 1994/95 in der höchsten tschechischen Spielklasse.

Vereinsgeschichte
Im Juli 1913 kam es in Benešov zu Gründung eine Fußballvereins unter dem Namen AFK Benešov. Meisterschaftsspiele trug dieser Verein erst ab 1929 aus, kurz darauf benannte er sich in Benešovský SK um.

Einen ersten nennenswerten Erfolg errang der Verein 1939 mit dem Aufstieg in die damals viertklassige I. B třída. Drei Jahre später gelang der nächste Aufstieg in die I. A třída, 1947 stieg der BSK sogar in die Divize auf, damals die zweithöchste tschechoslowakische Spielklasse. Die Divize umfasste fünf Gruppen mit jeweils 12 bzw. 15 und 16 Mannschaften, Benešov wurde in der Gruppe Mittelböhmen mit nur neun Punkten deutlich letzter und verschwand für Jahrzehnte in den Niederungen des tschechoslowakischen Amateurfußballs.

Nach einigen Umbenennungen Ende der 1940er, Anfang der 1950er-Jahre übernahm 1971 die staatliche Kraftverkehrsgesellschaft ČSAD (Československá státní automobilová doprava) das Patronat über den Verein, mit dessen Fußballmannschaft es ab diesem Zeitpunkt schnell aufwärts ging. Es folgte der Aufstieg in die 5. Liga 1973, zwei Jahre später war die Elf aus Benešov schon viertklassig. Im Zuge einer Reorganisation schaffte ČSAD Benešov den Sprung in die nun dreigeteilte 2. Liga. Dort landete das Team meist im unteren Mittelfeld der Tabelle. In der Saison 1980/81 reichte ein 13. Platz nicht zum Klassenerhalt, da die 2. Liga auf zwei Gruppen verkleinert wurde. Zwei Jahre später folgte für ČSAD Benešov der Fall in die Viertklassigkeit, 1985 folgte der Wiederaufstieg in die 3. Liga, in der man aber über Mittelfeldplatzierungen zunächst nicht hinauskam.
 


SK BENEŠOV
SK Benešov - Facebook        English Deutsch Espanol
Všechna práva vyhrazena © SK Benešov 2012 / Powered by CRS NETCOM